Logo
Logo

Afterwork-Spendensammlung für Geflüchtete – Event im Königstor

5. Mai 2022

ukraine-flag-pixabay-neelam279

Ukrainerinnen und Ukrainer, die nach Nordhessen geflüchtet sind, brauchen Kleidung und Hilfsgüter. Angesprochen werden jetzt auch gezielt Unternehmen. Denn weitere Spenden werden dringend gebraucht. Das teilt der DRK-Kreisverband Kassel-Wolfhagen e. V., Mitglied im Unternehmerverband Nordhessen, in einer Pressemitteilung mit.

Statt „Ab ins Wochenende“ heißt es daher am Freitag, 20. Mai, „Komm, wir gehen Spenden!“. Die Spendensammlung pünktlich zum Feierabend ist eine Initiative der Liga der freien Wohlfahrtspflege in der Region Kassel. Seit Anfang April betreiben die Liga-Verbände eine Hilfsgüter-Ausgabestelle in der Kasseler Nordstadt (Westring 40). Bis zu 2000 Geflüchtete haben das kostenfreie Angebot bisher genutzt und sich mit dem Nötigsten versorgt. Ob Kleidung, Schuhe, Windeln oder Reisetaschen – angeboten wird, was Kasseler Bürgerinnen und Bürger spenden.

„Wir sind überwältigt von der großen Hilfs- und Spendenbereitschaft aus der Bevölkerung“, sagt Projektleiter Stefan Lattemann. Durch die zahlreichen Kleider- und Sachspenden nach unserem ersten großen Spendenaufruf gleich Anfang April konnten wir über viele Wochen die Ausgabestelle betreiben“, schildert er die derzeitige Situation. „Jetzt bitten wir erneut und mit dem Wissen darum, was aktuell ganz dringend gebraucht wird, um Solidarität und Unterstützung“.

Um allen Spendern Danke zu sagen und ein weiteres Mal zu motivieren, veranstaltet das DRK ein echtes Spenden-Event. Am Freitag, 20. Mai, in der Zeit von 14 bis 20 Uhr, nimmt das Deutsche Rote Kreuz (Königstor 24 in Kassel) Spenden entgegen und bietet zugleich ein buntes Rahmenprogramm: Waffeln aus dem Becher mit verschiedenen leckeren Toppings, Infos zur Rotkreuz-Arbeit in der Region und kleine Geschenke für Kinder warten auf die Spenderinnen und Spender.

Hoffnung auf Engagement der nordhessischen Unternehmen

Erstmalig können sich auch Kasseler Unternehmen aktiv in diese Flüchtlingshilfe einbringen. „Ob ein Spendenaufruf innerhalb der eigenen Belegschaft oder helfende Hände in der Ausgabestelle – wir freuen uns über geballtes Engagement der nordhessischen Unternehmen“, erläutert Lattemann den Aufruf und ergänzt: „Nach den ersten Wochen der Akuthilfe müssen wir jetzt die Hilfe über die Zeit sicherstellen und wollen deshalb mit diesem Event der besonderen Art ein weiteres Mal Menschen motivieren, jetzt zu helfen.“

Aktueller Bedarf in der zentralen Hilfsgüter-Ausgabe

Benötigt werden vor allem:

  • Kinderwagen / Buggys
  • Hygieneartikel wie Shampoo, Zahnbürsten, Seife(nstücke), Binden, Tampons, Zahnpasta etc. (sehr gerne auch als Hygienepaket)
  • Kulturbeutel
  • Große Sporttaschen und Rucksäcke (keine Einkaufstaschen oder Handtaschen)
  • Große Badehandtücher

Immer gebraucht werden außerdem:

  • Gut erhaltene Schuhe (bitte paarweise zusammenbinden)
  • Gut erhaltene saisonale Kleidung (vor allem für Frauen und Kinder)
  • Spielzeuge
  • Malsachen

Afterwork-Spendensammelstelle: DRK-Geschäftsstelle in Kassel Königstor 24, 34117 Kassel

Fragen an

Pressestelle
Pressestelle

Abteilung Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit im HAUS DER ARBEITGEBERVERBÄNDE NORDHESSEN. Sie wollen eine Nachricht aus Ihrem Unternehmen bei uns veröffentlichen? Schreiben Sie uns gern eine E-Mail.

Kategorie

Weitere Artikel

SCHULEWIRTSCHAFT-Preis 2024: „Engagement sichtbar machen“

SCHULEWIRTSCHAFT-Preis 2024: „Engagement sichtbar machen“

Auch in diesem Jahr suchen wir Unternehmen sowie Kooperationen von Schulen und Unternehmen, die wir für ihr besonderes Engagement an der Schnittschnelle Schule-Beruf prämieren möchten. Der Wettbewerb steht unter dem Motto „Engagement sichtbar machen“ und wird vom...

Immer auf dem Laufenden bleiben mit unserem Newsletter

Consent Management Platform von Real Cookie Banner