Logo
Logo

Neue Denkwelten: Erstmals 200 Gäste beim Sommerfest der Verbände

25. Jul 2023

Auf der Terrasse der Orangerie von links die Gastgeber Thomas Meyer (Unternehmerverband) und Carsten Rahier (Hessenmetall), Referent Gerdum Enders und das Geschäftsführungs-Duo Coralie Zilch und Jürgen Kümpel. Foto: Sascha Mannel / UNH

„Raus aus dem Tagesgeschäft und rein in neue Denkwelten“ hieß es beim Sommerfest der Verbände im Gartensaal der Orangerie in Kassel. Eingeladen hatte auch in diesem Jahr wieder der Unternehmerverband Nordhessen, dessen Vorsitzender Thomas Meyer rund 200 Besucher bei herrlichem Sommerwetter begrüßte. 

Meyer, selbständiger Architekt und Partner des Kassel Architekturbüros Karampour + Meyer, war Ende März in dieses Amt gewählt worden und konnte unter den vielen Gästen auch seinen Vorgänger Michael Hohmann begrüßen.

Transformation sei das Gebot der Stunde, betonte der Vorsitzende, also Wandel und Veränderung. Und „die ist auch in unseren Verbänden stets ein besonderes Thema“, hob Meyer hervor. In diesem Jahr umso mehr, da Hauptgeschäftsführer Jürgen Kümpel Ende 2023 in den Ruhestand gehen wird. Sowohl ihn als auch seine designierte Nachfolgerin Coralie Zilch begrüßte der Vorsitzende daher besonders herzlich.


Zukunftsstrategien mit Blick nach oben

Wie können wir mit Transformation umgehen, wie mit Disruptionen? Wie machen wir unsere Unternehmen fit für die Zukunft?

Diesen Fragen widmete sich in einem ebenso unterhaltsamen wie informativen Vortrag der Gastredner des Abends, Prof. Dr. Gerdum Enders von der Kasseler Agentur Codelab. Der Experte für Zukunftsstrategien hatte seine Präsentation per Beamer an die Decke geworfen statt an die Wand, sodass sich die Blicke der Besucher immer wieder nach oben richten mussten.

Zugleich brachte er die aufmerksamen Zuhörer in Bewegung durch eine Aufforderung zum Plätzetausch in der „Gartensaal-Arena“, die erstmals in der Geschichte des Sommerfestes ein Zentrum in der Mitte des Raumes hatte, das von Stuhlreihen umkreist wurde.


Entertainment-Qualitäten

Sein Vortrag sorgte nicht nur im Nachgang für viel Gesprächsstoff, sondern überzeugte auch Axel Schwarz als Berichterstatter der regionalen Tageszeitung HNA: „Bodenständig und fern jedes notorischen Berater-Imponierjargons zeigte Enders Entertainment-Qualitäten und sammelte Sympathiepunkte für seine Entlastungsbotschaften, wie etwa: ‚Man kann heute auch Kompliziertes nicht mehr komplex erzählen.‘“

Mitdenken und mitmachen war also gefordert – und das bei hochsommerlichen Temperaturen. Umso gefragter waren dann auch die kalten Getränke zum erstklassigen Sommerbuffet des Orangerie-Teams um Gastronom Rainer Holzhauer.

Nachdem das Sommerfest durch die Corona-Pandemie zweimal hatte ausfallen müssen und im letzten Jahr ein vorsichtiges Comeback feierte, waren die 200 Gäste in diesem Jahr ein eindrucksvoller Beleg dafür, wie wichtig dieses wunderbare Netzwerk-Treffen der Wirtschaftsvertreter für die Region ist.

Jens Nähler
Jens Nähler

Leiter der Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit im HAUS DER ARBEITGEBERVERBÄNDE NORDHESSEN und Geschäftsführer SCHULEWIRTSCHAFT Nordhessen.
Telefon: 0561 1091-322
Mobil: 0175 3289031
E-Mail

Weitere Artikel

SCHULEWIRTSCHAFT-Preis 2024: „Engagement sichtbar machen“

SCHULEWIRTSCHAFT-Preis 2024: „Engagement sichtbar machen“

Auch in diesem Jahr suchen wir Unternehmen sowie Kooperationen von Schulen und Unternehmen, die wir für ihr besonderes Engagement an der Schnittschnelle Schule-Beruf prämieren möchten. Der Wettbewerb steht unter dem Motto „Engagement sichtbar machen“ und wird vom...

Digitalisierung im deutschen Nachweisgesetz

Digitalisierung im deutschen Nachweisgesetz

Fällt das Schlagwort „Bürokratieabbau“, kommt sogleich die Digitalisierung ins Spiel. Dass der deutsche Gesetzgeber bei der Umsetzung der Arbeitsbedingungen-Richtlinie (EU) 2019/1152 sich im Jahr 2022 gegen die Nachweiserbringung in digitaler Form entschieden hat, ist...

Immer auf dem Laufenden bleiben mit unserem Newsletter

Consent Management Platform von Real Cookie Banner