Logo
Logo

Mitgliederversammlung des AFK der Region Kassel wählte neuen Vorstand – Martin A. Jünger neuer Vorsitzender: „Gesellschaftlichen Beitrag von Unternehmen deutlicher machen.“

27. Apr 2022

Martin Jünger, Georg von Meibom, Achim Schnyder (v. l. n. r.)

Kassel. Auf der Mitgliederversammlung des Arbeitskreises der Wirtschaft für Kommunalfragen der Region Kassel (AFK) wurde der bisherige stellvertretende Vorsitzende, Martin A. Jünger, einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er folgt damit auf Georg von Meibom, der den Vorsitz vier Jahre innehatte und nicht wieder kandidierte.

Auch das langjährige Vorstandsmitglied Andreas Caprano und der Rechnungsprüfer Klaus-Dieter Wolff kandidierten nicht wieder. Beide waren über 20 Jahre ehrenamtlich im AFK aktiv. Martin A. Jünger würdigte die Verdienste der ausscheidenden drei Persönlichkeiten in seinen Dankesworten.

Neu in den Vorstand wählten die Mitglieder Dipl.-Wirtsch.-Ing. Carsten Rahier, geschäftsführender Gesellschafter der sera-Gruppe in Immenhausen, sowie Dipl.-Kfm. Thomas Vix, Geschäftsführer der FACT Steuerberatungsgesellschaft mbH in Kassel.

In der Versammlung stimmten die Mitglieder für die Eintragung des Vereins in das Vereinsregister. Dann wird der AFK zukünftig den Zusatz e. V. für ‚eingetragener Verein‘ tragen. Darüber hinaus wartet der Arbeitskreis zukünftig mit einem neuen Gesicht auf: „Das neue Logo dokumentiert die Vielfalt der Mitgliedsunternehmen, symbolisiert die vielen Schnittmengen untereinander und bildet dennoch ein großes Ganzes mit Zusammenhalt“, so der AFK-Vorstand.

In seinem Statement unterstrich Jünger die Aufgaben des AFK für die Zukunft: „Die Kommunikation zwischen Verwaltung, kommunaler Politik und Unternehmen zu stärken ist gerade in der jetzigen Lage von hoher Bedeutung. Dabei ist es wichtig, den gesellschaftlichen Beitrag von Unternehmen immer wieder deutlich zu machen.“

So setzt sich der neue AFK-Vorstand zusammen:

Vorsitzender

  • Martin A. Jünger

Geschäftsführender Gesellschafter, PAC Werbeagentur GmbH, Vellmar

Vorstand

  • Dr. Andreas Fehr

Geschäftsführender Gesellschafter, Joh. Fehr GmbH & Co. KG, Lohfelden

  • Dr. Anne Fenge

Geschäftsführerin, HERMANNS HTI-Bau GmbH & Co., Kassel

  • Florian Glinicke

Geschäftsführer, Glinicke Dienstleistungs GmbH, Kassel

  • Katharina Koch

Inhaberin Landfleischerei Koch, Calden

  • Jürgen Kümpel

Geschäftsführer, Arbeitgeberverband HESSENMETALL Nordhessen, Kassel

  • Thomas Vix

Geschäftsführer, FACT Steuerberatungsgesellschaft mbH, Kassel

  • Dr. Frank Walter

Geschäftsführer, Hans Walter & Sohn GmbH, Kassel

Rechnungsprüfer:

  • Horst Hoffmann

Einzelmitglied

  • Carsten Rohlfs

Geschäftsführender Gesellschafter, JK Personal Consult GmbH, Baunatal

Hintergrund AFK der Region Kassel

Der Arbeitskreis der Wirtschaft für Kommunalfragen der Region Kassel (AFK) wurde 1961 gegründet. Die Mitglieder aus Industrie, Handel, Handwerk, Dienstleistung und freien Berufen beschäftigen zusammen über 25.000 Menschen. Zweck des Arbeitskreises ist die Vertretung und Durchsetzung lokaler und regiona­ler Belange der Wirtschaft. Er versteht sich als Sprachrohr für eine zukunftsorientierte Standort- und Strukturpolitik. Der Arbeitskreis bietet seinen Mitgliedern eine offene Plattform für Information und politische Wil­lensbildung. Dabei agiert er unabhängig, überparteilich und nicht konfessionell.

Pressestelle
Pressestelle

Abteilung Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit im HAUS DER ARBEITGEBERVERBÄNDE NORDHESSEN. Sie wollen eine Nachricht aus Ihrem Unternehmen bei uns veröffentlichen? Schreiben Sie uns gern eine E-Mail.

Kategorie

Weitere Artikel

SCHULEWIRTSCHAFT-Preis 2024: „Engagement sichtbar machen“

SCHULEWIRTSCHAFT-Preis 2024: „Engagement sichtbar machen“

Auch in diesem Jahr suchen wir Unternehmen sowie Kooperationen von Schulen und Unternehmen, die wir für ihr besonderes Engagement an der Schnittschnelle Schule-Beruf prämieren möchten. Der Wettbewerb steht unter dem Motto „Engagement sichtbar machen“ und wird vom...

Digitalisierung im deutschen Nachweisgesetz

Digitalisierung im deutschen Nachweisgesetz

Fällt das Schlagwort „Bürokratieabbau“, kommt sogleich die Digitalisierung ins Spiel. Dass der deutsche Gesetzgeber bei der Umsetzung der Arbeitsbedingungen-Richtlinie (EU) 2019/1152 sich im Jahr 2022 gegen die Nachweiserbringung in digitaler Form entschieden hat, ist...

Immer auf dem Laufenden bleiben mit unserem Newsletter

Consent Management Platform von Real Cookie Banner