Logo
Logo

Kümpel: Zeitarbeit besser nutzen – kein wertvolles Potenzial verschenken

31. Jan 2023

Quelle: hobbitfoot - adobe-stock.de

Im Januar 2023 waren im Agenturbezirk Kassel (Stadt und Landkreis Kassel, Werra-Meißner-Kreis) rund 17.751 Personen arbeitslos, das sind 1067 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote steigt damit um 0,4 Punkte auf 6,2 Prozent. Rund 3600 Stellen sind unbesetzt – hessenweit sind es rund 110.000 Stellen, darunter mindestens 11.000 in der Zeitarbeitsbranche, in der insgesamt rund 60.000 Personen beschäftigt sind (etwa zwei Prozent aller Beschäftigten).

„Zeitarbeit ist ein entscheidender Integrationsmotor für den Arbeitsmarkt“, erklärt dazu Jürgen Kümpel, Geschäftsführer der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände Nordhessen (VhU). Die hessischen Arbeitsagenturen und Jobcenter sollten sie daher noch stärker als Vermittlungschance nutzen. „Wir können es uns nicht erlauben, wertvolles Potenzial zu verschenken, das uns gegen den Arbeits- und Fachkräftemangel helfen könnte“, so Kümpel.

VhU fordert Bundesratsinitiative der Landesregierung

Zudem solle sich die Landesregierung mit einer Bundesratsinitiative gegen beschäftigungshinderliche Restriktionen bei der Zeitarbeit einsetzen: vor allem für eine Aufhebung der Höchstüberlassungsdauer und die Beseitigung des Zeitarbeitsverbots für ausländische Arbeitnehmer von außerhalb der EU. Die derzeit grundsätzlich geltende Höchstüberlassungsdauer von 18 Monaten sei zu knapp bemessen. Sie führe dazu, dass rund ein Drittel der Zeitarbeitnehmer trotz guter Leistung abgemeldet werden müssten.

„Vor allem kleine und mittelgroße Unternehmen würden von der Aufhebung des Verbots einer Erwerbszuwanderung in die Zeitarbeit profitieren. Denn sie haben meist kein Expertenwissen im komplizierten Ausländerrecht und sind mit den bürokratischen Hürden des Einwanderungsprozesses überfordert. Personaldienstleister können Betriebe an dieser Stelle wirksam unterstützen“, plädiert Kümpel.

Ungerechtfertigte Dämonisierung als „prekäre Beschäftigung“

Die ungerechtfertigte Kritik, Zeitarbeit als „prekäre Beschäftigung“ zu bezeichnen, verkenne die wichtige Integrations- und Brückenfunktion der Zeitarbeit: „Mit ihr erhalten auch Geringqualifizierte, Neuzuwanderer und Berufseinsteiger eine größere Chance auf dem ersten Arbeitsmarkt“, so Kümpel weiter. Davon profitierten auch Langzeitarbeitslose: „Bundesweit erfolgten im vergangenen Jahr rund 15 Prozent der Beschäftigungsaufnahmen von Langzeitarbeitslosen in die Zeitarbeit.“

Jens Nähler
Jens Nähler

Leiter der Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit im HAUS DER ARBEITGEBERVERBÄNDE NORDHESSEN und Geschäftsführer SCHULEWIRTSCHAFT Nordhessen.
Telefon: 0561 1091-322
Mobil: 0175 3289031
E-Mail

Weitere Artikel

Fachkräftemangel? Bei Stiebel Eltron kein Thema!

Fachkräftemangel? Bei Stiebel Eltron kein Thema!

Über viele Jahre hinweg verbindet ein beispielhaftes Zusammenspiel bei Projekten, Aktionen zur Berufsorientierung sowie Azubi-Events die beiden Kooperationspartner SCHULEWIRTSCHAFT Nordhessen und Stiebel Eltron Eschwege. Aus diesem Grund fiel die Entscheidung leicht,...

Immer auf dem Laufenden bleiben mit unserem Newsletter

Consent Management Platform von Real Cookie Banner