Logo
Logo

Vier Schüler aus Nordhessen sind Hessens Mathe-Talente – Ehrung bei Daimler

27. Jun 2024

Ehrung der Siegerinnen und Sieger im 56. Mathematik-Wettbewerb des Landes Hessen, (1.v.l.) Dr. Yvonne Hartwich (Beauftragte für den Mathematik-Wettbewerb des Landes Hessen ), (2.v.l.) Sonja Litzenberger (leitende Ministerialrätin im Hessischen Ministerium für Kultus, Bildung und Chancen), Siegerinnen und Sieger im 56.Mathematik-Wettnewerb des Landes Hessen, (2.v.r.) Coralie Zilch (Geschäftsführerin HESSENMETALL Nordhessen), (1.v.r.) Hauke Schuler (Werkleiter Daimler Truck AG Werk Kassel, Vorstandsmitglied HESSENMETALL Nordhessen)

Kassel. 50.304 Achtklässlerinnen und Achtklässler aus 513 Schulen haben sich am Hessischen Mathematik-Wettbewerb 2023/24 beteiligt. Die jeweils sechs besten ihrer Schulform wurden nun bei einer Preisverleihung durch den Staatsminister für Kultus, Bildung und Chancen, Armin Schwarz und HESSENMETALL im Mercedes-Benz Werk Kassel geehrt.

Mathe: Unverzichtbares Werkzeug für Fortschritt

Staatsminister für Kultus, Bildung und Chancen, Armin Schwarz: „Die Mathematik ist zugleich Wissenschaft in Reinkultur und das Fundament unserer modernen Welt. Sie ist nicht nur eine intellektuelle Herausforderung, sondern auch ein unverzichtbares Werkzeug für Fortschritt und Innovation. Mathematisch talentierte junge Menschen, wie die heute geehrten Schülerinnen und Schüler, sind entscheidend für die Zukunft unserer Gesellschaft. Ob als inspirierende Lehrkräfte oder als wegweisende Fachkräfte in der Industrie – sie tragen maßgeblich dazu bei, die komplexen Probleme unserer Zeit zu lösen. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Mathematik-Wettbewerbs des Landes Hessen zu ihren herausragenden Leistungen!“

Zahlenakrobaten: Hervorragende Karriereperspektiven in M+E Industrie

Coralie Zilch, Geschäftsführerin des Arbeitgeberverbandes HESSENMETALL Nordhessen, betonte: „Mathematische Kompetenzen sind der Schlüssel zu Innovation und Fortschritt in der Metall-, Elektro- und IT-Industrie. Vor allem in einer zunehmend digitalisierten Welt sind sie unverzichtbar, um komplexe Probleme zu lösen und technologische Entwicklungen voranzutreiben. Die M+E-Industrie steht vor der Herausforderung, ausreichend qualifizierte Nachwuchs- und Fachkräfte zu finden. In unserer Ausbildungsbörse www.zukunftsindustrie.de sind hessenweit über 800 freie Ausbildungsplätze und etwa 175 duale Studienplätze ausgeschrieben. In Hessen fehlen aktuell rund 30.000 MINT-Fachkräfte. Der Druck auf die Unternehmen bleibt damit unverändert hoch. Die fehlenden Fachkräfte drohen bereits jetzt schon zum Risiko für den Standort Hessen zu werden. Fehlen die geeigneten Fachkräfte, hat das Auswirkungen auf die Produktivität und die Innovationskraft der Unternehmen. Mit vielfältigen Events wollen wir daher noch mehr Jugendliche für MINT-Berufe begeistern. Gerade Zahlenakrobaten und Rechenkünstler haben hervorragende Karriereperspektiven in unserer Branche. Wir würden uns freuen, viele von ihnen später in Deutschlands größter Industriebranche zu finden.“

Innovationen mit MINT-Talenten gestalten

Hauke Schuler, Standortverantwortlicher Mercedes-Benz Werk Kassel: „Ich gratuliere den Preisträgern des 56. Hessischen Mathematik-Wettbewerbes zu ihren hervorragenden Leistungen. Ich freue mich hier und heute so viele motivierte und begeisterte junge Talente zu sehen. Als Hersteller im globalen Markt leben wir von Innovationen, gestaltet von neugierigen und kreativen Köpfen, die technische und naturwissenschaftliche Zusammenhänge verstehen. Unsere Kombination aus erfahrenen Fachkräften und frischen Talenten, die wir hier am Standort Kassel auch selbst ausbilden, ist dabei von unschätzbarem Wert.“

Über das Mercedes-Benz Werk Kassel

Das Mercedes-Benz Werk Kassel wurde 1969 als „Hanomag-Henschel-Fahrzeugwerke GmbH“ gegründet und fertigt unter anderem seit über 50 Jahren Achsen für Nutzfahrzeuge. Es ist das globale Kompetenzzentrum für elektrische Antriebssysteme und konventionelle Nutzfahrzeugachsen von Daimler Truck. Das zugehörige InnoLab für E-Antriebssysteme am Standort gestaltet aktiv die Zukunft der lokal CO2-neutralen Fahrzeuge. In zukunftsweisenden Produktionsverfahren fertigen die rund 2.700 Mitarbeiter unter anderem Achsen für Lkw, Busse, Transporter und Pkw, sowie Gelenkwellen und Radsätze. Für eine klimafreundliche und zukunftsorientierte Produktion ist im Werk unter anderem eine komplette Halle mit zwei Montageanlagen in Betrieb, die ihre gesamte Energie aus Photovoltaikanlagen auf dem Hallendach bezieht. Darüber hinaus arbeitet der Standort eng mit der Universität Kassel in wissenschaftlichen Projekten zu Strategien rund um die Themen Nachhaltigkeit und Mobilität der Zukunft zusammen. Der Standort in Kassel ist eines der größten Nutzfahrzeug-Achsenwerke Europas und der größte industrielle Arbeitgeber der Stadt.

Übersicht der Hessensieger

Aus Nordhessen zählen zu den Mathe-Talenten:

  • Aufgabengruppe A (Gymnasien*):
    Jan Kristof Bruno Bruns, Friedrich-Wilhelm-Schule, Eschwege
  • Aufgabengruppe B (Realschulen*):
    Mai Chi Do, Ense-Schule, Bad Wildungen
  •  Aufgabengruppe C (Hauptschulen*):
    Till Dörrbecker, Theodor-Heuss-Schule, Baunatal
    Paul Müller, Marie-Durand-Schule, Bad Karlshafen
Ehrung der Siegerinnen und Sieger im 56. Mathematik-Wettbewerb des Landes Hessen. Aus Nordhessen v.l.: Paul Müller, Mai Chi Do, Jan Kristof Bruno Bruns und Till Dörrbecker mit Coralie Zilch, Hauke Schuler, Sonja Litzenberger und Dr. Yvonne Hartwich

Alle Landessieger auf einen Blick:

VIELEN LIEBEN DANK AN DEN GASTGEBER, DAIMLER TRUCK AG WERK KASSEL, für die unvergessliche Veranstaltung, den freundlichen, top-organisierten und kulinarischen Empfang, und für den faszinierenden Rundgang durch die Ausbildungswerkstatt!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ALLEN LANDESSIEGERN!

Frauke Syring
Frauke Syring

Referentin Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit im HAUS DER ARBEITGEBERVERBÄNDE NORDHESSEN und Geschäftsführerin SCHULEWIRTSCHAFT Nordhessen
Telefon: 0561 1091-323
E-Mail

Weitere Artikel

Hessische Gründende und Nachfolgende schaffen tausende Arbeitsplätze

Hessische Gründende und Nachfolgende schaffen tausende Arbeitsplätze

„Exakt 2.005 Menschen beschäftigen die 176 hessischen Startups und jungen Unternehmen, die sich in diesem Jahr um den Hessischen Gründerpreis beworben haben. Das hat mich sehr überrascht und natürlich auch gefreut, schließlich leben wir in einer Zeit mit vielfältigen...

Ausbildungspreis 2024: Noch bis zum 19. August bewerben

Ausbildungspreis 2024: Noch bis zum 19. August bewerben

Zum siebten Mal wird in Nordhessen ein Preis für gute Ausbildung ausgelobt, initiiert von der HNA gemeinsam mit ihren nordhessischen Partnerzeitungen. Erstmals gibt es 2024 zusätzlich einen Sonderpreis für Diversität. Der Kampf um die besten Köpfe wird von Jahr zu...

HESSENMETALL Nordhessen prämiert herausragende Praktikumsberichte

HESSENMETALL Nordhessen prämiert herausragende Praktikumsberichte

Calden. Anspannung, Vorfreude und Stolz waren förmlich greifbar, als die 13 Jugendlichen ihre Plätze bei der Preisverleihung des Schülerwettbewerbes „Der beste Praktikumsbericht“ von SCHULEWIRTSCHAFT Nordhessen einnahmen. Begleitet von Eltern, Lehrern und Vertretern...

Immer auf dem Laufenden bleiben mit unserem Newsletter

Consent Management Platform von Real Cookie Banner