Logo
Logo

Kick-off-Event am 20. Juni: Aufbruch in die automobile Transformation

7. Jun 2023

Hanno Kempermann ist Geschäftsführer von IW Consult. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt in der Entwicklung von Branchen- und Regionalstrategien.

Verbrenner-Aus, autonomes Fahren – das sind nur zwei von vielen Themen, wegen denen die Automobilwirtschaft vor großen Umbrüchen steht. Das betrifft auch die Region Kassel: Sie ist eine der fünf am stärksten von der Transformation in der Fahrzeug- und Zuliefererindustrie betroffenen Regionen in Deutschland. Wie Wirtschaft, Politik und Gesellschaft darauf reagieren können, darum geht es in einer öffentlichen Veranstaltung am 20. Juni, 17:00 bis 19:00 Uhr, in der Stadthalle Baunatal.

Link-Update: So war die Veranstaltung

Ausrichter ist das durch den Bund geförderte Transformationsnetzwerk Region Kassel (TRegKS), ein Konsortium aus fünf regionalen Partnern, die Arbeitgeber (vertreten durch den Arbeitgeberverband HESSENMETALL Nordhessen) und Gewerkschaften, Bildungsträger, Universität sowie Stadt und Landkreis vertreten. Das Netzwerk hat zum Ziel, die Region zu einem nachhaltigen und innovativen Technologie- und Produktionsstandort für die Mobilitätswirtschaft mit klimafreundlichem Anspruch zu transformieren.

Wirtschaftliche Bedeutung regionaler Automobilnetzwerke

In der Keynote spricht Hanno Kempermann (Geschäftsführer der Institut der deutschen Wirtschaft Köln Consult GmbH) über die wirtschaftliche Bedeutung regionaler Automobilnetzwerke in Deutschland. Im Anschluss findet eine Diskussionsrunde statt mit weiteren Gästen: Marco Gajewski (Leitung Produktion Light Duty Daimler Truck AG Werk Kassel), Carsten Büchling (Vorsitzender des Betriebsrates VW Werk Baunatal), Dr. Oliver Fromm (Kanzler der Universität Kassel), Julia Esterer (Geschäftsführerin Dr.-Ing. Ulrich Esterer GmbH & Co. Fahrzeugaufbauten und Anlagen KG) und Anna Werner (Jugend- und Auszubildendenvertretung Alstom Transportation Germany GmbH).

Beschäftigung in der Region sichern

Neben geladenen Gästen sind auch interessierte Bürgerinnen und Bürger eingeladen, sich einzubringen, wie die Wettbewerbsfähigkeit, Wertschöpfung und Beschäftigung in der Region angesichts der Herausforderungen der Branche gesichert werden können.

Um Anmeldung wird gebeten unter www.tregks-veranstaltung.de – dort gibt es auch das ausführliche Programm.

Hintergrund: Förderung durch das BMWK

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) fördert das Transformationsnetzwerk mit dem Förderprogramm „Transformationsstrategien für Regionen der Fahrzeug- und Zuliefererindustrie“ von 2023 an bis Mitte 2025 mit 3,1 Millionen Euro.

Weitere Informationen gibt es in unserem TRegKS-Spezial.

Lesen Sie auch:

Jens Nähler
Jens Nähler

Leiter der Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit im HAUS DER ARBEITGEBERVERBÄNDE NORDHESSEN und Geschäftsführer SCHULEWIRTSCHAFT Nordhessen.
Telefon: 0561 1091-322
Mobil: 0175 3289031
E-Mail

Weitere Artikel

Fachkräftemangel? Bei Stiebel Eltron kein Thema!

Fachkräftemangel? Bei Stiebel Eltron kein Thema!

Über viele Jahre hinweg verbindet ein beispielhaftes Zusammenspiel bei Projekten, Aktionen zur Berufsorientierung sowie Azubi-Events die beiden Kooperationspartner SCHULEWIRTSCHAFT Nordhessen und Stiebel Eltron Eschwege. Aus diesem Grund fiel die Entscheidung leicht,...

Immer auf dem Laufenden bleiben mit unserem Newsletter

Consent Management Platform von Real Cookie Banner