Logo
Logo

Azubi im Interview: Ausbildung bei RINKE

2. Feb 2024

Tobias (links) und Selim beim Bauen von Luftkanälen und Wetterschutzgittern. Teile, die sie später beim Kunden auch selber montieren.

Bei unserem Projekt „Azubi-Talk“ stellen wir Auszubildende unserer Mitgliedsfirmen von HESSENMETALL Nordhessen vor. In vier kurzen Fragen berichten die zwei angehenden Fachkräfte der RINKE GmbH über ihren Berufsalltag, ihre Lieblingsaufgaben und ihre Zukunftspläne im Unternehmen.

Selim Avcioglu ist 20 Jahre und mit seinem qualifizierten Hauptschulabschluss bereits im 4. Lehrjahr, Anlagenmechaniker, Fachrichtung Anlagenbau. Tobias Kastrop ist 17 Jahre und mit seinem Realschulabschluss im 1. Lehrjahr ebenfalls angehender Anlagenmechaniker.

Wie sieht dein Alltag als Anlagenmechaniker bei deinem Unternehmen aus?

Selim: Zuerst schaue ich im Montageplan nach, wofür ich an dem Tag eingeteilt bin. Bei meinem zuständigen Monteur erkunde ich mich danach, was für eine Baustelle das ist. Dementsprechend sammle ich die notwendigen Teile und lade sie ein. Dann fahren wir auf die Baustelle und erledigen gemeinsam den Job.

Tobias: Derzeit baue ich Kanäle, das heißt zu meinen Aufgaben gehört das Schweißen, Abdecken und Lagern von Teilen.

Welche Aufgaben machen dir besonders viel Spaß?

Selim: Die Aufgaben auf der Baustelle als Monteur machen wir besonders Spaß, dazu gehört die Kanal- und Rohrleitungsmontage sowie die Wartung technischer Systeme.

Tobias: Mir macht besonders das Schweißen viel Spaß.

Wie geht ´s nach der Ausbildung weiter? Welche Zukunftspläne hast du?

Selim: Nach der Ausbildung werde ich mich hocharbeiten, um mehr Verantwortung zu übernehmen.

Tobias: Ich will nach der Ausbildung gerne meinen Meister machen.

Welche Tipps könnt ihr den Jugendlichen für die spätere Berufswelt geben?

Erlernt einen Beruf, der euch Spaß macht, damit ihr auch zu 100 Prozent motiviert seid und eure Arbeit zu 100 Prozent durchführt. Auf jeden Fall zieht die Ausbildung durch!

Kurzprofil über das Unternehmen:

RINKE wurde 1955 gegründet und wird heute in dritter Generation als Familienunternehmen fortgeführt. Aktuell werden 54 Mitarbeitende am Standort Vellmar beschäftigt, von denen 12 eine Ausbildung bei RINKE absolvieren.

RINKE GmbH ist aktiv in den Bereichen Raum-/Prozesslufttechnik, Wärme-/Kältedämmung sowie Schall-/Brandschutz. Der Fokus liegt dabei auf der Industrie und den öffentlichen Auftraggebern. Forschung, Planung, Montage, Wartung und Service kommen aus einer Hand. Neben diesem Dienstleistungsangebot produziert RINKE Lüftungskanäle, lufttechnische Sonderbauteile, Absaug-/Filteranlagen sowie branchenspezifische Sonderkonstruktionen.

Das Unternehmen bietet zwei Ausbildungsberufe (m/w/d) an: den Anlagenmechaniker sowie den Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer.

Frauke Syring
Frauke Syring

Referentin Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit im HAUS DER ARBEITGEBERVERBÄNDE NORDHESSEN und Geschäftsführerin SCHULEWIRTSCHAFT Nordhessen
Telefon: 0561 1091-323
E-Mail

Weitere Artikel

Arbeitsunfähigkeit: Bescheinigungen aus dem Internet

Arbeitsunfähigkeit: Bescheinigungen aus dem Internet

Arbeitgeber sollten bei einer Arbeitsunfähigkeit Namen und Adresse des Arztes überprüfen. Die Ärztekammer Nordrhein Westfalen warnt vor unbekannten Ärzten auf Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen. Hintergrund ist, dass Arbeitgebern vermehrt...

Immer auf dem Laufenden bleiben mit unserem Newsletter

Consent Management Platform von Real Cookie Banner