Logo
Logo

Zum Jahreswechsel übernahm Carsten Rohlfs die Verantwortung bei JK Personal Consult von Jürgen Klemm

7. Jan 2022

Unternehmensnachfolge bei JK Consult erfolgreich umgesetzt: Firmengründer und Inhaber Jürgen Klemm (links) übergibt Chefposten an Carsten Rohlfs, neuer geschäftsführender Gesellschafter. Bildquelle: JK Personal Consult GmbH, Baunatal

Es gibt Unternehmensnachfolgen, die wecken Erinnerungen an Michael Endes Kino-Hit „Die unendliche Geschichte“. Andere zeichnen sich durch Mut, Tatkraft und Entschlossenheit aus. 

Langfristig umgesetzt

Die letztgenannte Linie ist bei der JK Personal Consult GmbH Trumpf: Vor vier Jahren eingefädelt, erwarb Carsten Rohlfs zum 1. Januar 2022 das seit 2002 bestens am Markt etablierte Baunataler Unternehmen vom langjährigen Inhaber und Chef Jürgen Klemm. Im Oktober 2010 stieg Rohlfs bei der Baunataler Firma ein, die als Partner mit der EXECUTIVE SERVICES GROUP schon lange verbunden ist. Seither arbeitet er eng und vertrauensvoll mit Klemm zusammen. Im Februar 2016 wurde ihm die Prokura übertragen. Zwei Jahre später wurden sich beide Akteure grundsätzlich über die perspektivische Unternehmensnachfolge einig und fädelten Schritt für Schritt den nun vollzogenen Management-Buy-Out ein.

„Ich setze auf Kontinuität und strebe langfristig Wachstum an“, erläutert der neue Chef – und deutet den künftigen Kurs an.

Harmonischer Übergang gelungen

„Wir freuen uns und sind durchaus ein wenig stolz darauf, dass der Übergang so harmonisch gelungen ist“, hebt Klemm hervor. Damit setzte der Manager im eigenen Haus das um, was er in den letzten Jahren mehrfach in anderen familiengeführten Unternehmen erfolgreich mitgestaltet hat.

Klemm agiert künftig als Partner des Unternehmens. Im ersten Quartal 2022 bleibt der 60-Jährige unterstützend tätig, betreut einzelne Kunden weiter, bringt seine Expertise ein und hilft weiter beim geordneten Übergang.

Danach zieht er sich zunächst in eine schöpferische Phase zurück. Unter dem Motto „Pausierer, SINNierer und Zeitverschenker“  gönnt er sich eine Auszeit und möchte sich mit neuen Erfahrungen auseinandersetzen.

„Das Leben hat möglicherweise noch anderes als Arbeit zu bieten“, lächelt er verschmitzt. Wandern durch Korsika, das Erlernen anderer Kulturen sowie ein Besuch an der kleinsten Universität stehen u.a. auf dem Programm. Ab Herbst 2022 wird er zurückkehren und als Firmengründer, Mittelstandsmediator und Personalberater weiter aktiv sein. Die Beratung von Familienunternehmen und Gesellschaftern in Konfliktsituationen sowie die Besetzung von Führungspositionen bleiben sicherlich seine große Leidenschaft.

In dem Kontext strebt er an, eine neue Marke aufzubauen. „Auch wollen wir das umfangreiche Know-how auf dem Gebiet weiterhin in der JK Personal Consult anbieten“, so Klemm.

Langfristig auf Wachstumskurs

Derweil wächst Carsten Rohlfs in seine neue Rolle als Kapitän auf der Brücke des erfolgreichen Dienstleisters hinein und steckt den Rahmen ab. „Das Rekrutieren von Führungs- und Fachkräften war und bleibt Schwerpunkt unseres Hauses“, erklärt er. Sein eingespieltes Team ist bundesweit tätig und bedient zahlreiche Branchen. Als Schwerpunkte lassen sich Maschinenbau, Metall, Kunststoff-Verarbeitung sowie der Sondermaschinen- bzw. Sonderanlagenbau identifizieren. Auch im Projektgeschäft, in der Elektrotechnik, in der Automatisierung und bei der Software-Entwicklung verzeichnen die Baunataler Zuwächse.

Dankbar zeigt sich Rohlfs, dass der langjährige Inhaber den Übergang aktiv begleitet. Perspektivisch soll das Team wachsen – und in dem Kontext neue Kunden gewinnen. „Vor dem Hintergrund freue ich mich, jetzt die Gesamtverantwortung zu übernehmen“, zeigt sich der 46-Jährige optimistisch.

Pressestelle
Pressestelle

Abteilung Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit im HAUS DER ARBEITGEBERVERBÄNDE NORDHESSEN. Sie wollen eine Nachricht aus Ihrem Unternehmen bei uns veröffentlichen? Schreiben Sie uns gern eine E-Mail.

Kategorie

Weitere Artikel

SCHULEWIRTSCHAFT-Preis 2024: „Engagement sichtbar machen“

SCHULEWIRTSCHAFT-Preis 2024: „Engagement sichtbar machen“

Auch in diesem Jahr suchen wir Unternehmen sowie Kooperationen von Schulen und Unternehmen, die wir für ihr besonderes Engagement an der Schnittschnelle Schule-Beruf prämieren möchten. Der Wettbewerb steht unter dem Motto „Engagement sichtbar machen“ und wird vom...

Digitalisierung im deutschen Nachweisgesetz

Digitalisierung im deutschen Nachweisgesetz

Fällt das Schlagwort „Bürokratieabbau“, kommt sogleich die Digitalisierung ins Spiel. Dass der deutsche Gesetzgeber bei der Umsetzung der Arbeitsbedingungen-Richtlinie (EU) 2019/1152 sich im Jahr 2022 gegen die Nachweiserbringung in digitaler Form entschieden hat, ist...

Immer auf dem Laufenden bleiben mit unserem Newsletter

Consent Management Platform von Real Cookie Banner