Logo
Logo

Vier Hessen Ideen Stipendien gehen an die Universität Kassel

18. Jan 2024

WOLLWOHL ist eins von vier Gründungsteams aus der Universität Kassel, die in dieser Förderrunde das Hessen Ideen Stipendium erhalten. Foto: WOLLWOHL

Zum 1. Januar 2024 starteten vier studentische Gründungsteams aus der Universität Kassel in ihr Hessen Ideen Stipendium. Die Ideen reichen dabei von innovativen Videospielen über Kunststoffrecycling bis hin zur Nutzung von Wolle zur natürlichen Behandlung von Hauterkrankungen. Insgesamt erhalten das Stipendium in dieser Förderrunde 13 Gründungsteams aus sieben hessischen Hochschulen. 

Alle Gründungsteams erhalten nun im Rahmen des Hessen Ideen Stipendiums ein halbes Jahr lang, von Januar bis Ende Juni 2024, bei ihren Gründungsvorhaben sowohl finanzielle Förderung als auch Unterstützung in Form von Coachings und Workshops.


Als HAUS DER ARBEITGEBERVERBÄNDE NORDHESSEN unterstützen wir bei der Vorauswahl des Wettbewerbs mit ehrenamtlichen Gutachten.


Die neu geförderten Teams aus der Universität Kassel im Kurzportrait:

ECVizor

(Christopher Johannes, Miriam Simone Meyer)

Transparente elektrochrome Systeme können energieeffizient aktiv abgedunkelt werden. Die Verarbeitung von flexiblen schaltbaren Folien im Spritzgießprozess soll es ermöglichen, 3D-geformte, leichte und kostengünstige Produkte herzustellen, die für optische Anwendungen wie Helmvisiere oder Ski- und Schutzbrillen interessant sind. Mehr Infos

Games for Positive Change

(Robin Vehrs, Nico Fiona Brauer, Christoph Schnerr, Hannes Drescher)

Games for Positive Change macht Videospiele, die mehr als nur Unterhaltung bieten. Das Team möchte ein neues Genre schaffen, das kognitive Fähigkeiten fördert, visuell ansprechend ist und Barrieren abbaut. Die Spiele sollen neue Spielerinnen und Spieler ansprechen und Grenzen überwinden. Ziel ist es, Deutschland als Innovationsstandort zu stärken und Spiele zu schaffen, die einen gesellschaftlichen Beitrag leisten. Mehr Infos

So.pla

(Johannes Kastner, Philipp Glowacki, Simon Josenhans)

So.pla steht als Sozialunternehmen für: „Social responsibility and innovation in plastics recycling worldwide“. Eine neue Herstellungsmethode für Spritzgusswerkzeuge soll das Recycling von Kunststoff um ein Vielfaches kostengünstiger und einfacher machen. Besonders die Recyclingwerkstätten im globalen Süden sollen davon profitieren, weil sie mit dieser Technologie autonomer werden. Mehr Infos

Wollwohl

(Fabienne Rako, Johannes Choe, Lennart Trümper)

WOLLWOHL verfolgt das Ziel, das Potential von Wolle und Wollfett zur natürlichen Behandlung von Hauterkrankungen zu nutzen und dabei regionale Lieferketten der Wollverarbeitung zu stärken und lokale Produktionsprozesse zu beleben. Die natürlichen Eigenschaften von Wolle und Wollfett sollen als Produkt in verschiedenen Anwendungsprozessen genutzt werden, um so gesundheitsfördernd auf entzündliche Haut zu wirken. Durch die Zusammenführung der hautfreundlichen Vorteile des Naturstoffs, der nachhaltigen Fertigungskette und einem hohen Designanspruch, will das Team mit ihrer Produktidee die Bedürfnisse der Zielgruppen abdecken. Mehr Infos

Hintergrund: Hessen Ideen

Hessen Ideen ist eine Initiative des Landes Hessen, der hessischen Hochschulen und hessischer Unternehmen. Mit den Säulen Hessen Ideen Stipendium, Hessen Ideen Wettbewerb, Hessen Ideen Crowdfunding und dem Hessen Ideen Hochschulnetzwerk sollen unternehmerische Ideen an den Hochschulen entdeckt und gefördert werden.

Das Hessen Ideen Stipendium richtet sich speziell an gründungsinteressierte Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen, die sich in der frühen Phase der Ausarbeitung ihrer Geschäftsidee befinden. Die Förderung soll sie beim Übergang von der Idee zu einem validierten Geschäftskonzept unterstützen.

Die Bewerbungsphase für die nächste Förderrunde des Stipendiums läuft bereits. Noch bis zum 28. März 2024 können sich Studierende mit ihren Ideen bewerben, um im Zeitraum Juli bis Dezember 2024 mit einem Hessen Ideen Stipendium gefördert zu werden. Dazu finden am 22. Januar sowie am 6. Februar auch offene digitale Info- und Fragerunden statt. Zur Anmeldung geht es hier: https://hessen-ideen.de/stipendium/informationen

Quelle: Pressemitteilung der Universität Kassel

Pressestelle
Pressestelle

Abteilung Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit im HAUS DER ARBEITGEBERVERBÄNDE NORDHESSEN. Sie wollen eine Nachricht aus Ihrem Unternehmen bei uns veröffentlichen? Schreiben Sie uns gern eine E-Mail.

Weitere Artikel

Immer auf dem Laufenden bleiben mit unserem Newsletter

Consent Management Platform von Real Cookie Banner