Logo
Logo

SCHULEWIRTSCHAFT Schwalm-Eder erkundet die Pharmadrucker GmbH

7. Jun 2022

SW Schwalm-Eder zu Gast bei der Pharmadrucker GmbH in Melsungen.

Melsungen. Mehr als 40 Jahre Praxiserfahrung in der Zusammenarbeit mit der Pharmaindustrie macht die Pharmadrucker GmbH in Melsungen zum Spezialisten für Sekundärpackmittel wie Beipackzettel, Etiketten, Faltschachteln und Booklets. Neun Mitglieder von SCHULEWIRTSCHAFT Schwalm-Eder informierten sich nun über die verschiedenen Druckverfahren im Pharmabereich (beschränkte Teilnehmerzahl auf Grund von Corona-Schutzmaßnahmen).

Familienunternehmen in sechster Generation

Inhaber und Geschäftsführer Conrad Fischer ließ es sich nicht nehmen, seinen Gästen persönlich die Arbeit der Pharmadrucker zu präsentieren. Dabei ging es auch um Historisches, denn die tiefgreifenden Fachkenntnisse basieren auf den traditionsreichen Wurzeln der Druckerei Bernecker: Bernecker wurde 1869 in Melsungen gegründet und wird inzwischen in der bereits sechsten Generation als Familienunternehmen geführt. 

Kompetenz trifft auf Begeisterung

„Drucken ist unsere Leidenschaft!“ So steht es auf der Homepage der Pharmadrucker. Fischers Ausführungen bestätigten diesen Slogan: Auch er „brennt“ ungebrochen für seinen Beruf und passt seine Visionen bereitwillig den durch die Digitalisierung gegebenen Modernisierungsprozessen an. Seinen Betrieb hat Fischer inzwischen offiziell in die Hände zweier junger Geschäftsführer gelegt. Seit dem Spätsommer letzten Jahres verstärkt Logistiker Alexander Storck das Führungsteam neben Fischers Sohn Felix, der damit das seit über 150 Jahren bestehende Familienunternehmen weiterführt.

International innovative und nachhaltige Druckverfahren

Nach der Präsentation eines Videos zur Geschichte der Firma folgte ein themenorientierter Meinungsaustausch, in dessen Zentrum die Diskussion über die zukünftige Gestaltung von „Wirtschaft“ und die Möglichkeiten von „Schule“, darauf mit angepassten Maßnahmen der Berufs- und Studienorientierung reagieren zu können. Der abschließende Rundgang durch den Betrieb zeigte schließlich in der Praxis, was Fischer zuvor in der Theorie formuliert hatte: Die Pharmadrucker setzen auf Ink-Digitaldruck und nehmen damit sogar eine Vorreiter-Rolle in Deutschland und Europa ein.

Rosie Hetzler-Roggatz, Sprecherin des Arbeitskreises SCHULEWIRTSCHAFT Schwalm-Eder und Organisatorin des Termins, bedankte sich bei Fischer für einen „unbedingt lohnenswerten Besuch, der einen Eindruck von einem Firmenteil vermittelt, in dem erkennbar engagiert versucht wird, einer sich verändernden Produktions- und damit auch Arbeitswelt mit innovativen Maßnahmen umweltverträglich zu begegnen“. Auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dankten dem Inhaber für seine Gastgeberrolle und wünschen ihm und den Pharmadruckern weiterhin viel Freude an ihrer erfolgreichen Arbeit. 

Pressestelle
Pressestelle

Abteilung Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit im HAUS DER ARBEITGEBERVERBÄNDE NORDHESSEN. Sie wollen eine Nachricht aus Ihrem Unternehmen bei uns veröffentlichen? Schreiben Sie uns gern eine E-Mail.

Kategorie

Weitere Artikel

SCHULEWIRTSCHAFT-Preis 2024: „Engagement sichtbar machen“

SCHULEWIRTSCHAFT-Preis 2024: „Engagement sichtbar machen“

Auch in diesem Jahr suchen wir Unternehmen sowie Kooperationen von Schulen und Unternehmen, die wir für ihr besonderes Engagement an der Schnittschnelle Schule-Beruf prämieren möchten. Der Wettbewerb steht unter dem Motto „Engagement sichtbar machen“ und wird vom...

Immer auf dem Laufenden bleiben mit unserem Newsletter

Consent Management Platform von Real Cookie Banner