Hilfsnavigation

07.06.2017

IdeenExpo 2017: HESSENMETALL ist mit Exponat "Marsrover" des Schülerforschungszentrums dabei

Hannover/Kassel. Die IdeenExpo 2017 auf dem Messegelände Hannover geht dieses Jahr in die sechste Runde – und der Arbeitgeberverband HESSENMETALL ist mit dabei: Vom 10. bis 18. Juni 2017 stellen sich rund 250 Unternehmen und Wirtschaftsverbände, Hochschulen, wissenschaftliche Einrichtungen und Schulen unter dem Motto „Mach doch einfach“ auf dem bundesweit größten Jugendevent für Naturwissenschaften und Technik vor.

Freude an Naturwissenschaften und Technik wecken

Großes Bild anzeigen
Dank der finanziellen Unterstützung des Arbeitgeberverbandes HESSENMETALL konnten die Jugendlichen des SFN (v. l.) Lukas Klinger, Aaron Schlitt und Marcel Krippner mit ihrem Betreuer Jörg Steiper einen modularen Marsrover inklusive authentischer Marslandschaft entwickeln und konstruieren. Auf dem Foto erklären die Kasseler Jungforscher dem Geschäftsführer des Arbeitgeberverbandes HESSENMETALL Nordhessen, Jürgen Kümpel (rechts), wie der Marsrover über Sensoren mit der Umgebung interagieren kann.
Jürgen Kümpel, Geschäftsführer des Arbeitgeberverbandes HESSENMETALL Nordhessen, freut sich über das gelungene Exponat „Marsrover“, das die Jugendlichen des Schülerforschungszentrums Nordhessen (SFN) dank der finanziellen Unterstützung des Arbeitgeberverbandes HESSENMETALL entwickelt und konstruiert haben. Das Exponat wird mit einer eigens gebauten authentischen Marslandschaft auf dem Messestand von NiedersachsenMetall ausgestellt: „Es ist ein tolles interaktives Exponat geworden. Auf der IdeenExpo kann der Marsrover nicht nur von den Besuchern unter Anleitung selbst gesteuert werden, die Messeteilnehmer können sich auch die Funktionen der einzelnen Module sowie das Steuerprogramm erklären lassen. So kann der Marsrover über Sensoren die Marslandschaft scannen, Hindernisse erkennen und umfahren. Insbesondere können die Messeteilnehmer erfahren, wie die Kasseler Jungforscher die Herausforderungen bei dem modularen Aufbau sowie bei der Software-Entwicklung gemeistert haben“, betonte Kümpel.

Auf dem Messegelände der IdeenExpo gibt es auf insgesamt 100.000 Quadratmetern vieles zu erleben und auszuprobieren. Das Herzstück der IdeenExpo bilden die mehr als 650 interaktiven Mitmach-Exponate. Die Besucher können außerdem 700 Workshops, das Hochschulcamp und die Kinder-Uni entdecken. Auf der Open Air Bühne sind täglich Wissensshows und live-Experimente zu sehen.

Der Marsrover ist eine Dauerleihgabe von HESSENMETALL und kann beim SFN für Veranstaltungen geliehen werden.

Fragen an:

Frauke Syring, M.A.
Seite zurück Seite drucken