Hilfsnavigation

09.05.2017

Girls' Day Akademie zu Gast bei der F. W. Breithaupt & Sohn GmbH & Co. KG

Kassel. Mädchen erhalten nachhaltige Berufsorientierung in den MINT-Berufen durch vielfältige Praxis-Workshops.

Einblicke bei verschiedenen Betrieben in der Region Kassel

Großes Bild anzeigen
Vorne: Dr. Hans-Friedrich Breithaupt mit den Girls' Day Akademie Schülerinnen im Konferenzraum
Nach 28 Semestertagen bei verschiedenen Betrieben und Institutionen in der Region Kassel stand für die acht Mädchen der einjährigen Girls´ Day Akademie ein Besuch bei der F. W. Breithaupt & Sohn GmbH & Co. KG an. Die Schülerinnen der Niestetaler Wilhelm-Leuschner-Schule waren gespannt, was sich hinter dem traditionsreichen Familienunternehmen in Kassel verbirgt. Das weltweit älteste Unternehmen dieser Spezialbranche entwickelt und produziert seit über 250 Jahren mittlerweile in achter Generation feinmechanisch-optische und optoelektronische Messinstrumente höchster Präzision, wie zum Beispiel Theodolite, Messkameras, optische Visiergeräte und Gefügekompasse.

Mädchen für M+E Ausbildung gewinnen durch Begeisterung fürdas Berufsfeld

In einer spannenden Unternehmenspräsentation gab Dr. Hans-Friedrich Breithaupt, geschäftsführender Gesellschafter, einen Überblick über die Historie des Unternehmens und insbesondere über die gewerblich-technische und kaufmännische Ausbildung. Im Anschluss erläuterte das Team von F. W. Breithaupt & Sohn den Schülerinnen an vier verschiedenen Stationen die Materialkunde, Konstruktion und den Vertrieb. Abschließend bauten die Girls´ Day Akademie Teilnehmerinnen in der Montage getreu dem Motto „maximale Präzision“ einen Kompass.

Dr. Hans-Friedrich Breithaupt betonte: „Mädchen für eine Ausbildung in der M+E Wirtschaft zu gewinnen beginnt damit, ihre Neugier und Begeisterung für das Berufsfeld zu wecken und Möglichkeiten und Chancen aufzuzeigen. Das gelingt am besten bei uns im Unternehmen gemeinsam an der Werkbank und im direkten Gespräch mit unseren Mitarbeitern und Auszubildenden. Deshalb ist F.W. Breithaupt & Sohn gern dabei.“

Über die Girls´ Day Akademie

Um Mädchen für MINT-Berufe zu begeistern, hat der Arbeitgeberverband HESSENMETALL Nordhessen gemeinsam mit der Kasseler Agentur für Arbeit die erste Girls‘ Day Akademie in Nordhessen ins Leben gerufen. An der einjährigen Akademie, die noch bis zum 19. Juni 2017 als Nachmittags-AG von dem Bildungswerk der nordhessischen Wirtschaft, VSB, koordiniert wird, nehmen 12 technisch interessierte Schülerinnen der Wilhelm-Leuschner-Schule aus Niestetal teil. In den praktischen Workshops vermitteln die teilnehmenden Betriebe, darunter ARVOS GmbH l SCHMIDTSCHE SCHACK, sera, Breithaupt und VW, spannende Einblicke in das Spektrum technischer Berufe und Studiengänge.

Fragen an

Frauke Syring, M.A.
Arbeitgeberverband HESSENMETALL Nordhessen

Seite zurück Seite drucken